Presse

Termin 30.09.2021

Gemeinsam eins – Inklusionslauf in das Herz des Weltkulturerbes - mit Weltrekordversuch

Am 30. September fällt in Haithabu zum ersten Mal der Startschuss für einen Welterbe-Integrationslauf, bei dem auch ein Weltrekord aufgestellt werden soll. Bei einem der größten Inklusionsläufe des Landes gehen Menschen mit und ohne Behinderung als Tandem oder in einer Kleingruppe auf eine der vier zur Auswahl(zwischen 850 Meter und 3,2 Kilometer) stehenden Strecken ins Rennen, dessen Startpunkte zwar verschieden sind, der Zielort allerdings gleich ist – die Wikinger Häuser in Haithabu.

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung bitte per E-Mail bis zum 19. September 2021 an Klaus Katzer und Katja Reimer: inklusionslauf.schleswig@gmail.com

Informationen zum Inklusionslauf

News 06.09.2021

Auf dem Weg zum Welterbe-Experten – Teil 2

Am Mittwoch, dem 1. September 2021, fand die diesjährige kostenfreie Informationsveranstaltung für Gästeführer*innen rund um das Thema Welterbe Haithabu und Danewerk statt.

Gemeinsam eingeladen hatten hierzu der Haithabu und Danewerk e.V. und das Archäologische Landesamt Schleswig-Holstein (ALSH). Trotz Corona-Bedingungen und Sitzungscharakter fanden ca. 20 Guides auf der Schlossinsel zusammen. Angesprochen waren übergreifend sowohl die Vermittler*innen der Museen, sowie freie Gästeführer*innen und Engagierte in der Welterbe-Region Haithabu und Danewerk und im Landesteil Schleswig. Sie erhielten Einblicke zum Thema Welterbe Haithabu und Danewerk aus erster Hand.

Hier finden Sie die gesamte Pressemitteilung


News 18.08.2021

Welterbe Feier am Danewerk

Mit sehr viel Engagement wurde am 15. August 2021 am Danevirke Museum das große Welterbe-Feier gefeiert. Mit einem Informationsprogramm, Unterhaltung und Aktivitäten wurde für die zahlreichen Gäste ein attraktives Programm aufgestellt. Die Wikingergruppe Opinn Skjold hat ihre Zelte am Wall aufgeschlagen. Es gab Wikingeraktivitäten zu bestaunen und Wikingerhandwerk zu kaufen. Die kleine Reenactment Truppe unter Kommando des ehemaligen Museumsleiter Nis Hardt zeigte ein Feldlager der Soldaten im Krieg von 1864 und demonstrierte ihre Vorderladegewehre. An Informationsständen konnte man sich über das Welterbe „Haithabu Danewerk“ informieren. Für Essen und Trinken sorgte der Gemeinderat Dannewerk, der SSF in Dannewerk, der Ortskulturring Dannewerk und das DRK. Ein Highlight für alle Besucher waren das Stockbrot backen, auf Schatzsuche gehen und ein Blick aus luftiger Höhe genießen.


News 12.08.2021

Die Strategie für die Welterbe-Region ist beschlossen

Am Montag, den 9. August 2021, stimmten die Mitglieder des Welterbevereins Haithabu und Danewerk e.V. in ihrer Mitgliederversammlung für die Entwicklungsstrategie 2030 – Welterbe-Region Haithabu und Danewerk.

Hier finden Sie die gesamte Pressemitteilung


News 27.05.2021

Neuer Internetauftritt

Das UNESCO-Welterbe Haithabu und Danewerk präsentiert sich pünktlich zum UNESCO-Welterbetag am 06. Juni 2021 mit einer neuen Website. Der Internetauftritt konnte Dank einer Zuwendung des Archäologischen Landesamtes Schleswig-Holstein komplett überarbeitet werden. Die neu gestaltete Internetseite bietet nun erstmals auf einen Blick umfangreiche Information für Besucher*innen und Wissbegierige mit zahlreichen neuen Texten und Bildern.

Der Online-Auftritt ersetzt eine Website, die seit 2014 über Haithabu und Danewerk informierte, allerdings inzwischen gestalterisch und technisch veraltet ist und keinen Bezug zur Welterbeernennung 2018 nimmt.

Der Haithabu und Danewerk e.V. ist für die Pflege und Redaktion des Internetauftritts verantwortlich. Dank der Zuwendungen mehrerer Vereinsmitglieder sowie der Nospa-Kulturstiftung Schleswig-Flensburg ist die fortlaufende Redaktion und Weiterentwicklung im Rahmen des Welterbe-Marketingprojektes gesichert. Über die finanzielle Unterstützung hinaus, tragen die Mitglieder der AG Marketing wesentlich zur inhaltlichen Ausgestaltung bei. Wir bedanken uns herzlich bei allen Unterstützern.


News 26.03.2021

Entwicklung von Rad- und Wanderrouten

Die AktivRegion Schlei-Ostsee fördert das Projekt „Entwicklung von Rad- und Wanderrouten am Welterbe“ mit Mitteln des Regionalbudgets in Höhe von 15.727,04 Euro. Mittels analog und digital ausgeschilderten Routen soll das Flächendenkmal erlebbarer werden. So wird die Denkmalvermittlung erleichtert und eine gezielte Besucherlenkung zum Schutz der archäologischen Substanz ermöglicht. Träger des Projektes ist der Haithabu und Danewerk e.V. Der Verein bündelt die regionalen Interessen in der Welterbe-Region. Das Gemeinschaftsprojekt „Rad- und Wanderrouten“ stärkt dabei die regionale Vernetzung. Möglich wurde die Projektantragstellung dank einer Spende der Schleswig-Holsteinischen Landesmuseen Schloss Gottorf in Folge des Santiano-Benefizkonzertes für das Welterbe im September 2019.

Die Projektumsetzung folgt zeitnah. Bis Oktober 2020 muss das Projekt abgeschlossen sein. Wie bereits während der Antragsstellung unterstützt dabei das Infrastrukturmanagement bei der Ostseefjord Schlei den Verein tatkräftig.